Herba Ephedrae FAQ - HTML-version

Version 1.1 - Stand: 16.01.1998

Diese Version ist inhaltlich gleich mit der TXT-Version 1.1

Erstellt durch: Banana Republic (banana_rep@geocities.com)

LEeCheD by ErMi E SuN

Die aktuellste Version dieser FAQ gibt es im WWW, als TXT und HTML-version unter:
http://www.baboom.e-rotik.de/banana/drugs.htm

Inhalt

1.1 Disclaimer
1.2 Einleitung
1.3 Was verbirgt sich hinter den verschiedenen Namen und Sorten?

2.1 Was sind die Bestandteile von Herba Ephedrae?
2.2 Wie wirkt Herba Ephedrae?
2.3 Medizinische Anwendungen von Herba Ephedrae?
2.4 Zu Risiken und Nebenwirkungen...?
2.5 Gibt es Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten?
2.6 Ephedrae als Dopingmittel?

3.1 Wo bekommt man Herba Ephedrae?
3.2 Ist Herba Ephedrae wirklich nicht rezept- bzw. verschreibungspflichtig?
3.3Wie bereitet man es am besten zu? In welcher Dosierung?
3.4 Herbal Ecstasy - Herba Ephedrae in Tablettenform

4.1 Danksagungen
4.2 Neuerungen gegenueber frueheren Versionen

1.1. Disclaimer

Alle in dieser FAQ genannten Daten, Verfahren und Vorschlaege sind natuerlich rein theoretischer Natur und sollen nur dem wissenschaftlichen Interesse an der Wirkungsweise der Droge dienen. Es kann keine Gewaehr oder Haftung fuer deren Richtigkeit uebernommen werden. Fuer Schaeden jeglicher Art, die aus in diesem Text genannten Rezepten oder Verfahren entstehen, kann keiner der an dieser FAQ beteiligten Personen verantwortlich gemacht werden.
Soweit zur Absicherung, jetzt geht's aber los!

1.2 Einleitung

Diese FAQ soll ueber den Gebrauch und die Wirkungen von Herba Ephedrae und das hierin enthaltene Ephedrin informieren.

1.3 Was verbirgt sich hinter den verschiedenen Namen und Sorten?

Herba Ephedrae wird auch Ephedrakraut, Ma Huang oder Meertraeubchen genannt. Im englischen Sprachgebrauch wird es auch oft als Mormonentee bezeichnet, da die Mormonen es als Ersatz fuer Kaffee, der ihnen von der Religion verboten ist, verwenden. Es handelt sich bei Herba Ephedrae um getrocknete, im Herbst gesammelte junge Rutenzweige von Ephedra sinica, Ephedra shennungiana, Ephedra nevadensis oder anderen gleichwertigen Ephedra-Arten. Die Bestandteile der Pflanzen sind gleich, jedoch variiert ihr Anteil.

2.1. Was sind die Bestandteile von Herba Ephedrae?

l-Ephedrin, d-Pseudoephedrin, l-Methylephedrin, d-Methylpseudoephedrin, l-Norephedrin, d-Norpseudoephedrin, Ephedrin, ferner Saponin, Gerbstoff und ein Glykosid. Der Alkaloidgehalt liegt meistens zwischen 0,65-1,7%, angeblich bei manchen Sorten bis 4%.

2.2. Wie wirkt Herba Ephedrae?

Von vielen Menschen wird die Wirkung von Herba Ephedrae mit der von Speed oder Ecstasy verglichen. Es hat eine euphorisierende Wirkung, man fuehlt sich sehr wohl und wach. Die koerperliche Leistungsfaehigkeit scheint gesteigert zu sein.
Viele Menschen empfinden ein angenehmes Entspannungsgefuehl, so dass man sich nicht zwangslaeufig austoben muss, wie bei Speed oder Ecstasy. Die Atmung erscheint leichter. Dadurch steigt bei vielen Rauchern das Beduerfnis eine Zigarette nach der anderen zu rauchen.
Gleichzeitig hat es eine leicht aphrodisierende Wirkung, die sich in einem Kribbeln auf der Kopfhaut ankuendigt und sich dann durch den ganzen Koerper zieht. Sexuelle Aktivitaeten und Epfindungen koennen dadurch intensiviert werden.
Auch die Verbindung mit anderen Drogen wird von vielen Leuten als sehr angenehm beschrieben (VORSICHT vor Wechselwirkungen beim gleichzeitigen Konsum!!!). In Verbindung mit THC-haltigen Stoffen sorgt Herba Ephedrae dafuer, dass man nicht so platt ist, ohne aber die angenehmen Wirkungen des THC zu stoeren. Auch der Konsum von Magischen Pilzen in Verbindung mit Herba Ephedrae scheint sehr gut zu wirken, besonders wenn man Probleme mit Muedigkeit am Ende des Pilztrips hat.
Das Ephedrin in Herba Ephedrae wirkt wie Adrenalin erregend auf den Sympathicus (einer der Lebensnerven des Menschen). Seine Wirkung ist jedoch viel schwaecher, dafuer laenger anhaltend und weniger giftig.
Ephedrin und seine Derivate werden auch als Appetitzuegler zur Behandlung von Fettleibigkeit verwendet, wobei die Wirkung auf den Kreislauf zu beachten ist.

2.3. Medizinische Anwendungen von Herba Ephedrae?

2.4. Zu Risiken und Nebenwirkungen...?

Menschen mit Herzproblemen oder hohem Blutdruck sollten auf jeden Fall die Finger von Herba Ephedrae lassen!!!
Besonders bei staerkeren Dosen koennen folgende Nebenwirkungen auftreten: Herzklopfen, Unruhe und Schlafprobleme koennen auch bereits bei niedrigen Dosierungen auftreten. Wer solche Symptome als sehr unangenehm empfindet, sollte besonders vorsichtig bei der Dosierung sein. In der Regel legen sich die Nebenwirkungen jedoch nach dem Abklingen der Wirkung.

2.5 Gibt es Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten?

Vor einer gleichzeitigen Einnahme von MAO (MonoAminoOxidase)-Hemmern wird, wie bei fast allen anderen Drogen auch, abgeraten. Durch die MAO-Hemmung wuerde es zu einer unkontollierten Verlaengerung und Verstaerkung der Wirkung kommen, die Herz und Kreislauf stark belasten wuerde.

2.6. Ephedrae als Dopingmittel?

Zuerst das wichtigste: Ephedrinhaltige Arzneimittel sind Bestandteil der Doping-Liste des IOC und des deutschen Sportbundes! Also Vorsicht! Durch die Einnahme von Ephedra lassen sich hoehere Trainingseinheiten durchfuehren. Besonders in Verbindung mit Koffein dient es als Trainingsbooster.

3.1. Wo bekommt man Herba Ephedrae?

Herba Ephedrae kann man in Deutschland in jeder Apotheke kaufen. Es ist NICHT rezeptpflichtig, allerdings ist es fast nie vorraetig, so dass man es bestellen muss. Nach diversen Berichten in der Newsgroup de.soc.drogen scheinen sich jedoch einige Apotheker zu weigern, es ohne Rezept zu verkaufen. Die Preise sind unterschiedlich, jedoch kostet ein 250 Gramm-Beutel in deutschen Apotheken meistens unter 10 DM.

3.2. Ist Herba Ephedrae wirklich nicht rezept- bzw. verschreibungspflichtig?

Die Frage ist nun, ob die Verschreibungspflicht fuer einen Stoff und Zubereitungen aus einem Stoff sich auch auf die pflanzliche Droge, aus der der Stoff gewonnen wird, erstreckt. Der Gesetzgeber merkt hierzu in der Begruendung des Regierungsentwurfes zum Arzneimittelgesetz, (Bundestags-Drucksache 7/3060, S. 55f zu 45) an: 'Die nunmehrige Fassung stellt also klar, dass ein Arzneimittel der Verschreibungspflicht unterliegt, das aus einem verschreibungspflichtigen Stoff oder aus einer verschreibungspflichtigen Zubereitung dieses Stoffes hergestellt wird, jedoch nicht eine Pflanze, die als solche diese Substanz in natuerlicher Form enthaelt.'
Das bedeutet, dass zwar Arzneimittel die Ephedrin gemaess der Anlage zur Verordnung ueber verschreibungspflichtige Arzneimittel enthalten, verschreibungspflichtig sind, dass dies aber *nicht* fuer die pflanzliche Droge Herba Ephedrae gilt.

3.3. Wie bereitet man es am besten zu? In welcher Dosierung?

Es ist schwierig eine genaue Mengenangabe zu machen, weil der Anteil der wirksamen Inhaltsstoffe je nach Sorte stark variiert und sogar bei der selben Sorte nicht konstant ist. Deshalb findet man auch ueberall sehr verschiedene Angaben ueber die sinnvolle Menge Ephedrae, 20-30 Gramm pro Liter sind dabei wohl die am meisten verbreitete Menge. Beim ersten Versuch sollte man eher weniger nehmen, um sich an die Wirkung langsam zu gewoehnen und eine individuell angenehme Dosis zu finden. Es empfiehlt sich eine Menge von 3 Teeloeffeln pro Tasse fuer den Anfang. Wenn man nach ein bis zwei Stunden keine Wirkung feststellt, kann man die Dosis immernoch erhoehen. Die Wirkung kann sehr heftig sein und sollte nicht unterschaetzt werden! Dies gilt auch fuer Menschen, die bereits Erfahrungen mit Koffein und Guarana haben und dabei keinerlei Wirkungen feststellen konnten.
Fuer eine medizinische Anwendung sollte ohnehin eine deutlich geringere Menge verwendet werden.
Die von Apotheken empfohlene hoechste Tagesdosis fuer Erwachsene liegt bei 300mg Gesamtalkaloide. Das gibt also eine maximale Tagesdosis, je nach Alkaloidgehalt (wenn man von 0,65% bis 1,7% Alkaloidgehalt ausgeht) von 18 bis 46 Gramm Herba Ephedrae pro Tag. Wenn man sich in diesem Bereich bewegt, ist man wohl mit Sicherheit weit von der letalen Dosis entfernt, wenn man nicht gerade Probleme mit dem Herzen hat. Jedoch erscheinen diese Dosen, gerade fuer einen Erstversuch, sehr hoch zu sein.

Herba Ephedrae als Tee

Kochend heisses Wasser auf das Kraut aufgiessen und dann mindestens 10 Minuten ziehen lassen. Die Prozedur ist die selbe wie bei Kraeutertee. Man kann das Wasser entweder im Topf mit dem Tee weiter kochen lassen, oder aber den Tee in einer Kanne ziehen lassen. Durch Zugabe von Zitronensaft kann man die Loeslichkeit der Alkaloide noch erhoehen. Nach etwa 10-15 Minuten durch ein Sieb abgiessen und fertig ist der Tee! Der Geschmack ist allerdings alles andere als lecker, aber mit viel Zucker oder Honig zu ertragen.

Herba Ephedrae Cocktail

Eine weitere Moeglichkeit die aktiven Substanzen aus Herba Ephedrae zu loesen ist das Einlegen in Zitronensaft. Hierbei werden die Alkaloide herausgeloest. Den Zitronendaft kann man entweder selber auspressen aus frischen Zitronen oder im Supermarkt eine Flasche mit Zitronensaft, bzw. Zitronensaftkonzentrat kaufen. Die Mischung aus reinem Zitronensaft und Herba Ephedrae sollte mindestens 12 Stunden, besser noch laenger, ziehen gelassen werden, danach durch ein Sieb damit und fertig ist das Konzentrat. Man kann es nun mit diversen Saeften (oder was einem auch sonst noch alles einfaellt) mischen, je intensiver der Geschmack des Saftes desto besser, denn auch bei dieser Methode ist der Geschmack nicht angenehm! Eine gute Methode den Geschmack zu neutralisieren ist z.B. Orangensaft mit Campari (So etwas aehnliches gibt es auch ohne Alkohol!).

3.4 Herbal Ecstasy - Herba Ephedrae in Tablettenform

In den Niederlanden und in Belgien (und vielleicht auch in einigen anderen Laendern) kann man seit einiger Zeit sogenanntes Herbal Ecstasy legal kaufen, meistens in Smartshops (Pilze, Guarana, etc.) oder Headshops (Wasserpfeifen, Bongs etc.). Mit diesen Praeparaten, meist in Kapselform, soll ein Ecstasy aehnlicher Trip mit rein pflanzlichen Mitteln erzeugt werden. Der Hauptwirkstoff dieser Praeperate ist dabei fast immer Herba Ephedrae-extrakt. Als Beimischungen finden sich unterschiedliche Stoffe, vor allem Guarana, Koffein, Magnesium, so wie diverse Mineralien und Vitamine. Eine Menge Herbal Ecstasy (z:B. Smart XXX, mit Herba Ephedrae-Extrakt und Niacin) fuer zwei Trips kostet ca. 25 DM (4 Kapseln). Wie und ob die Wirkung durch das Niacin wirklich besser wird ist nicht nachvollziehbar. Der Preis erscheint auf jeden Fall nicht gerechtfertigt zu sein. Herba Ephedrae-Extrakt gibt es auch pur in Kapselform (4 Kapseln fuer 2 Trips, ca. 7DM). Hier erscheint das Preis/Leistungsverhaeltnis besser. 2 Kapseln wirken etwa 5-6 Stunden. Gerade fuer Menschen die Probleme mit dem Geschmack von Herba Ephedrae als Tee haben erscheint die Kapselform sehr interessant.

4.1 Danksagungen

Danke an alle Teilnehmer der newsgroup de.soc.drogen fuer Anregungen zu dieser FAQ.
Ein besonderer Dank gilt Kai Schreiber fuer die Recherche zur Rechtslage der Verschreibungspflicht.
Und natuerlich unseren Eltern ohne die wir diese FAQ nie haetten schreiben koennen... ;-)

4.2 Neuerungen gegenueber frueheren Versionen

von 1.0 zu 1.1


Letztes Update
am 16.01.1998
Seitenindex
Kommentare, Anregungen und Kritik bitte an:
Banana Republic